Merry-go-round, 2001
Installation, drehendes Objekt
Kunstleder, Matratze, Schaumstoff, Holz, Metall, Motor
Akademie der Bildenden Künste München

Beate Engl

Zwei Personen sitzen sich auf einem drehenden grauen Doppelsofa gegenüber. Die schnelle Drehung erzeugt ein Schwindelgefühl. Fixiert man sein Gegenüber, d.h. einen ebenfalls drehenden Punkt, wird das Schwindelgefühl vermindert. Im Merry-go-round entsteht unwillkürlich ein Dialog zwischen den beiden Benutzern in schneller Fahrt. Der Umraum, sei es Ausstellungs- oder Privatraum, verschwimmt - ein privater Moment in aller Öffentlichkeit.
Beate Engl
Beate Engl